Prooooom 2014

18Juni2014

hallöchen,  

so nach langer Zeit melde ich mich dann auch nochmal. 

Zuerst will ich vom Prom 2014 erzählen, zu dem ich mit Freunden, als Gruppe gegangen bin. Als Motto hatten wir Great Gatsby aus den 20ern. Sierra hat hier zu Hause mein Haar und Make-Up gemacht und dann hat mich mein Gastvater um 6 uhr zum Ball gefahren. Alle hatten wunderschöne Kleider an, die Dekoration war super überall waren Blumen und große Federn und das Essen war super. Als Nachtisch hatten wir einen Schokoladenbrunnen mit Obst! Alle haben getanzt und hatten eine super Zeit. 

Gastfamilie Gastvater Gastmama Gasteltern Sierra Travis Donnie Gino Lorena Shaila Raquel Jaul Jaul Chiara Roxana, Shaila

Ebenfalls war ich bei einem professionalen Baseball- Spiel in Philadelphia. Die Phillies haben gegen die Reds gespielt. Das Baseball Stadium war riesig und wir haben es sogar auf die Anzeigetafel und damit ins Fernseh geschafft. Das Spiel war super,  die Philies haben 12-1, mit 2 Homeruns gewonnen.

   

Da es das Ende des Schuljahres ist, haben wir letztens in der Schule eine Moving up Ceremony, damit meint man, dass man es in die nächste Jahrgangstufe schafft. Endlich durften wir ein Kleid oder etwas anderes außerhalb der Schuluniform tragen. 

  Französisch Klasse

Letztes Wochenende, war Ana Karens Geburtstag sie hatte eine große Party mit einem Lagerfeuer. Größenteils war ich mit Vianka und Christina unterwegs. 

vianka, ana, José, Christina ana

Das Wetter in New Jersey ist so schwül, es ist schrecklich!! Zwar ist es warm und wir gehen auch schwimmen in den Pool, aber im Schoolgebäude ist es schrecklich!  

Gino und Donnie Schulleiter :)

Vorletzten Samstag hatte unsere Schule einen Kanuwettbewerb, wo jeder Kanu fahren muss und die Lehrer Geld wetten, welches Boot gewinnt. Das Geld wurde dann gespendet. Ich war mit Ana Karen, Aubrie, José, Mr. Dalante ( 2.Schulleiter) in einem Boot. 

Am Sonntag sind wir nochmal nach Delaware zur Tante Betty gefahren, welche in einer kleinen Stadt , gleich am Strand wohnt. Tante Betty ist die witzigste und liebste Person, die ich kenne! Sie lebt in einem kleinen Haus, welches mit alten antiken Möbelstücken besetzt ist.  Auch wenn Delaware nicht der aufregendste Staat ist, war der Strand und die Stadt einfach super. 

Großmutter Aunt Betty Selfiieeee

Chiara die italienische Austauschschülerin fliegt übernächsten Samstag nach Hause und hatte ihre ‚Goodbye Party‘ mit Ariana und mir, wir haben Essen bestellt und Filme geguckt. 

Sooo, ich weiß ich hätte das eher erzählen sollen, aber besser später als gar nicht ;) 

Bis in 20 Tagen!! <3 

sommer, sonne, Sonnenschein

15Mai2014

huhu undl liebe Grüße aus dem super warmen NEW JERSEY! Endlich ist es warm genug um in kurze hose rumzulaufen und an den Strand zu gehen. 

Letzte Woche war ich nochmal in New York City mit meiner Französisch Klasse. Wir haben uns eine Ballettaufführung angeschaut und hatten vorher Freizeit die ich mit Vianka und Christina am Times Square verbracht habe. Das Ballett wurde im Lincoln Center aufgeführt, und das Gebäude ebenso das Stück war atemberaubend ich hätte nie im Leben gedacht, dass ich es so sehr mögen werde. Vianka, Christina und ich sind erst zur Central Train Station gegangen, dann zum Empirer State Building und schließlich zum Bryant Park und Times Square. 

  Lincoln CenterFranzösisch KlassenLincoln Center

 

Ebenfalls hatte ich eine Ehrenzeromonie, die die akademische und sprachliche Leistung in der Schule ehrt. Da ich Französisch in meiner High School nehme, habe ich ein Zertifikat in der Sprache bekommen. Es hat so viel Spaß gemacht, alle hatten wunderschöne Kleider an und mussten was in der Sprache vor allen sagen. 

Zertifikat Morgan, Sierra Französisch Lehrerin

 

Zu dem hatte ich einen Wettkampf mit der Big Band in einem Freizeitpark, bei dem wir in 4 Kategorien 1. Platz gemacht haben :) Dazu durften wir den Rest des Tages im Freizeitpark verbringen und Achternbahn fahren. Ich war mit Sarah und Aubrie in einer Gruppe und ich glaube ich habe noch nie in meinem Leben so wie viele Achterbahnen an einem Tag gefahren! Unsere Aufführung war total gut , wir haben Rolling Stones gespielt. 

sarah und aubrie meine Musiklehrerin und ich :) alle Lehrer! Saxophon Crew

Am Wochenende bin ich Motorboot mit Sierra und ihrem Papa gefahren, und da das Wetter so schön war es total witzig. Sierra und ich durften sogar einmal fahren und es war super!

Schließlich war ich noch auf einer gaaaanz großen Geburtstagsparty, wo die halbe Schule eingeladen wurde. Ich bin mit Vianka und Kiara hingegangen, es war echt super, hat mich ein bisschen an die deutschen Partys erinnert. 

Kiara und Tara Vianka

Mein Gastpapa arbeitet bei einer Bier Firma und die hatten am Samstag der 90. Jubiläum und die hatten Hüpfburgen aufgebaut, einen DJ, Touren wo die uns alles erklärt haben wie ein Arbeit abläuft und eine Frau die dir tatoos gemalt hat.

Ach genau, danke Mama für die super Schokolade die du uns geschickt hast. Mein kleiner Gastbruder hat die Kinderriegel nur so verschlungen, genauso hat Sierra den Kinder Country und meine Gasteltern die Lindt Schokolade !!! Es war eine super Überraschung danke mama <3

Gastpapa Ginooooo Sierra Gastmama

 

Soo, das war es von mir! Bis bald :-)

Frohe nachträgliche Ostern :-)

27April2014

heyhey,

Ich hoffe ihr alle hattet ein wunderschönes Ostern und hab die freien Tage genossen. Mein Ostern in Amerika war total super. Es hat angefangen, dass wir Osterferien hatten und ich von Freitag auf Samstag bei meiner Freundin Aubrie geschlafen habe. Am Freitag haben wir Sushi bestellt und sind danach zu einem Lagerfeuer von Josh gefahren, wo auch Molly, Lennard, Adam und Rachel waren. Samstag Morgen mussten wir früh los zu einem ihrer Wettkämpfe vom Rudern. Ich saß mit ihrem Papa und dem ganzen restlichen Vineland Highschool Team, welche gegrillt haben und Salate gemacht hatten vorm Wasser und habe ihr zugeschaut. Danach sind wir zurück zu ihrem Haus und ihre Cousinen sind , mit denen wir dann Eier bemalt haben und Ostereier, die mit Schokolade gefüllt waren im Garten gesucht haben. Aubries Onkel konnte etwas Deutsch sprechen und hat die ganze Zeit versucht mir Fragen zu stellen und hat mich über Deutschland ausgefragt, was total witzig war.

Aubrie und ich :-) Sushiii Eier suchen :DWettkampf! RudernBarbecue  Aubrie und ich !

Am Ostermorgen, haben wir alle einmal ausgeschlafen und dann auf einmal war ein Osterkorb , voller Schokolade vor der Tür. Natürlich haben meine kleinen Gastbrüder, Gino ( 1 Jahr alt ) und Donnie ( 6 Jahre alt) sofort angefangen die schokolade zu essen :D. Zu dem haben wir auch hier Ostereier bemalt und sind danach zu Sierras Onkel fürs Abendessen gefahren, wo die kleinen für Ostereier gesucht haben.

Sierra und ich Gino beim Eier suchen Eier färben Osteressen

 Am Dienstag Abend war ich auf einem Geburtstag eingeladen, zu dem ich mit Kiara gegangen bin. Der Geburtstag war von Hugo, aus meiner Französisch Klasse. 

Am darrauffolgenden Mittwoch bin ich mit SIerra, ihrer Oma und ihrer Stiefmutter nach Delaware gefahren um ihre Großtante Betty zu besuchen. Sie wohnt gleich am Strand in einer kleinen und süßen Stadt in einem sehr sehr alten Haus. Das Wetter war sehr windig aber super schön.

Tante betty

Gestern Abend hat mein Gastvater, Don selbstgemachte Cheesestakes gemacht , welche grandios waren und über Tag habe ich mit den kleinen draußen im Vorgarten gespielt und bin zu einen von Sierras Softball Spielen mit Ariana gegangen. 

Don beim kochen Cheesestake Softball

Im Allgemeinen bin ich hier wie zu Hause, die Tage vergehen immer schneller und jeden Abend sitz ich mit meinem Gastbruder, Travis (15 Jahre alt) am Abendtisch und trinke Tee und ich habe das Gefühl das das jeden Abend etwas schneller kommt..

Travis Gastfamilienhaus Nachbarschaft Nachbarschaft 2

Übrigens, die Wochen davor, waren noch etwas stressig mit der Schule das das nächste Viertel geendet ist, aber ich gehe immer noch zum Training, wenn es nicht ausfällt und mache was mit Vianka und Christina, mit welchen ich zusammen letztens Sushi essen war. 

Sushiii Christina und Vianke

 

biis baaaaaaald :)

leben mit der besten Freundin ;)

09April2014

hallihallo,

ich weiß ich habe mich seit einer echt langen Zeit nicht mehr gemeldet, aber dafür gibt es sehr gute Erklärungen. 

Zu erst muss ich euch erzählen, dass ich aus dem Hause Morgado ausgezogen bin und bei Sierra eingezogen bin. Das ganze Drama mit dem Wechsel hat vor ungefähr zwei Wochen angefangen, da die Schüler meiner Gastmama sie verklagen und das Jugendamt mehrfach bei uns aufgetaucht ist. Wegen all dem, war meine Gastmama total gestresst und die Stimmung zu Hause war einfach schrecklich. Zu dem kam, das meine Organisation in Amerika herausgefunden hat, dass sie so viele Probleme hat und hat das Gespräch mit ihr, meiner Koodinatorin und mir gesucht und wir haben alle zusammen entschieden das ich wechseln sollte, da die Zukunft für noch stressiger werden wird.

In Sierras Haus lebe ich mit 3 anderen Brüdern zusammen, die 1 Jahr, 6 Jahre und 15 jahre alt sind. Jeden Tag ist super viel los, aber sie sind total niedlich und es macht total Spaß. Jetzt lebe ich mit meiner besten Freundin, was will man mehr?

Abgesehen davon , ist alles blendend. In der Schule gibt es schon bald wieder Zeugnisse, außerdem habe ich mit Leichtatlehtik angefangen, was in der Woche meine ganze Zeit animmt, da ich Training bis 17 Uhr oder 18 Uhr habe, die Leute sind total lieb und ich mache viel mit Vianka und Christina. Zu dem hatten hatten wir unser Frühlingskonzert, welches echt erfolgreich war, unsere Big Band hat Rolling Stones gespiel. Ebenfalls hatten wir Projekttage und ich habe Masken gebastelt, die deutsche Kultur geteilt und gegessen. 

  Konzert Maskentag Maskentag Training

Außerhalb der Schule und Leichtatlehtik, mache ich viel mit meinen Freunden. Das Wetter ist endlich etwas besser geworden und Sierra, Ariana und ich sind schon an Strand gefahren und dort langelaufen. Letztens habe ich bei Juliana übernachtet, wir sind fürs Frühstück nach Philadelphia gefahren und haben uns danach einen Ruder-Wettkampf unserer Schule angeguckt, weil meine Freundin Aubrie dran teilgenommen hat. Zum Schluss sind wir in Philadlephia shoppen gegangen.

Das ist eigentlich alles was ich so mache, zwischendurch fährt man mal zum Shoppincenter, zum Restaurant oder zum Kino. Man hat sich so super in die Umgebung eingelebt, und das ist jedenfalls faszinierend. 

amerikanisches Frühstück

 

tschüß und bis ganz bald ! 

CALIFORNIA!

12März2014

hallihallo, 

Nach dem kleinen Urlaub in California bin ich am Montag wieder nach Hause gekommen. Es war einer der besten Wochen, die ich hier im Ausland hatte. 

Wir waren um die 90 Autauschschüler, die alle am Samstag den 1. März in Los Angeles angereist sind. Am ersten Tag, haben wir erstmal unsere Hotelzimmer zugereicht bekommen. Während der Zeit in Los Angeles, habe ich mein Zimmer mit Mind (Thailand) , Jelena ( Serbia ) und Guidette ( Italien ) geteilt. Ich habe mich mit den Mädchen super gut verstanden. Am Abend haben wir zusammen zu Abend gegessen und besprochen, was wir die folgende Tage machen werden. Danach sind alle in den Pool und in den Whirlpool gegangen. 

Mind, Jelena, Guidette und ich

Am zweiten Tag, sind wir früh aufgestanden und zum Hollywood Zeichen zu fahren. Das Wetter war an diesem Tag nicht wirklich beraubend, doch man konnte von der Aussichtsplatform gut das Zeichen und auch die Stadt L.A. sehen. 

LA! Chiara, Leonie und ich

Gleich danach ging es weiter zu den Universal Filmstudios Hollywood, dort wird / wurde zum Beispiel Desperate Housewives, Der Grinch, Hitchcook, Simpsons, Ich einfach unvebesserlich, Mr. Bean,Transformers, die Mummie und vieles mehr gedreht. Die Tour, die wir durch das Studio gemacht haben, war unglaublich spannend. Und der Park selber hatte so viele Attraktionen, so dass Chiara und ich gar nicht alles machen konnten. 

Mr Beans Auto :pDer GrinchDesprite Housewives

Zum Abendessen sind wir ins Hard Rock Cafe Hollywood gegangen. Es war so lecker und die Dekoration im Restaurant war einfach unglaublich. Überall hangen gezeichnete Gitarren, Poster und oder Fotos.  von außen

Den nächsten Tag haben wir uns auf dem Weg zum Walk of fame in Hollywood gemacht. So gut wie alles war noch abgesperrt, weil die Oscars erst einige Tage vorher waren, dem entsprechen war auch noch sehr viel los in der Stadt. An diesem Tag war es super warm! Elvis Presley WALK OF FAME Oscar Bob Marley Mall :)

Den weiteren Tag sind wir zum Waxmuseum und zum Santa Monica Beach gegangen. Das Waxmuseum war dafür das es in Hollywood war, echt super klein. Aber der Strand war um so schöner. Leider war es an diesem Tag zu kalt um ins Wasser zu gehen , man musste sogar einen Pullover tragen.

   am Abend :) SANTA MONICA Carla ( Spanien ) obama :D

Schließlich hieß es BEVERLY HILLS ! Dort sind wir zum Frühstück gegangen, zwei Straßen vom Rodeo Drive entfernt. Beverly Hills kam mir vor, wie eine ganz andere Welt. Die Welt der Reichen und der Schönen. Während meines Aufenthaltes habe ich bestimmt mehr als 25 Paparrazis gesehen. Ebenfalls habe ich das Hotel von Pretty Woman und die Shops in denen Julia Roberts im Film einkauft gesehen. Auf der einen Seite war alles total modern, doch das Hotel und der Park drumherum, war eher altmodisch. Das hat mir sehr gut gefallen. 

Hotel im Hintergrund

"Der Platz, wo einfach alle strahlen müssen." - Disneyland! Und es stimmt, ich kam aus dem Lachen und Grinsen nicht mehr raus. Die Achterbahnen waren einfach so witzig und man hat sich einfach wieder wie 8 gefühlt. Jedes mal wenn man Mickey Mouse, Schneewichten, oder sonst eine Figur aus Disney sah hat man sich gefreut. Ich bin mit Anesa, Chiara, Diana, Rebeka, Quentin durch den Park gelaufen. 

Mickey mouse eis rebeka CASTLE Wasserrutsche CASTLE

Nun mussten wir Los Angeles verlassen und 6 Stunden mit dem Bus nach San Francisco fahren. Puh, das war eine lange Fahrt. Doch vom ganzen laufen, den Tag davor, hat es auch mal gut getan etwas Schlaf nach zu holen. Nachdem wir den ganzen Tag gefahren sind, sind wir abends um 18 Uhr im Restaurant angekommen, welches den schönsten Blick auf die Golden Gate Bridge hatte. Es war unbeschreiblich und natürlich auch super lecker. Danach sind wir zum Hotel und dieses mal durften wir unsere Hotelmitbewohner aussuchen. Ich war mit Diana (Columbia), Rebeka (Serbia) und Anesa (Serbia) in einem Zimmer. 

Den ersten Tag in San Francisco sind wir mit dem Cable Car durch ganz San Francisco. Heutzutage gibt es leider nur noch 3 Cable Car Linien, die alle 15 Minuten fahren, früher gab es Private Cable Cars für Praxen,Hotels die auf dem Berg waren, da keiner selber fahren wollte.  Das Cable Car , mit dem ich gefahren bin, hatte auch schon einige Jahre hinter sich, dass hat man gemerkt, da es sich echt Zeit gelassen hat die Berge hoch zu fahren. Ich hätte nicht gedacht, dass es jeden Berg schaffen wird. :D Ebenfalls waren wir am höchsten Punkt in San francisco, man hat die ganze Stadt gesehen es war Wahnsinn! Als man so durch die Straßen gefahren sind, hat man echt germekt wie viel Charakter diese Stadt hat, es ist die Stadt des Peaces' und der Farben und das spürt man an jeder Ecke. 

die Stadt der farben! Seelöwen

Das Seelöwenfoto ist dort, weil die ein Warzeichen der Stadt geworden sind. Die sind in den 80ern einfach aufgetaucht und keiner wusste woher und warum. Und seitdem sind sie noch da.

Den nächsten Tag haben wir uns mit dem Boot zum Gefängnis Alcatraz gemacht. Und ich muss gestehen, dass ich etwas Angst hatte, weil wir nur in Gruppen mit 4 Leuten gehen durften, die sehr streng waren und auch weil ich noch nie ein Gefängnis von innen gesehen habe. Die Tour hat man mit Kopfhörern für sich selber gemacht und es war einfach total spannend und interessant. Es gab so viele Geschichte von dem Gefängnis zu erzählen, einfach wahnsinn!

 

Den letzten Tag sind wir zur Golden Gate Bridge gefahren. Es war wunderschönes Wetter und die Brücke ist einfach der Wahnsinn. Ich hätte sie mir nicht ganz so groß vorgestellt. Ich bin sehr froh, dass wir sie überquert haben. 

Diana, Rebeka, Anesa, und ich

An unserem letzten Abend hatten wir eine kleine Party und super Abendessen im Hotel. Es war ein hammer Trip, die Leuten waren alle super lieb und ich bin dankbar, dass ich die Erfahrung machen durfte. Ich könnte sofort wieder fahren und empfehle jeden zu den Orten mal zu fahren. Es war der wahnsinn! DANKE UND BIS BALD!

GRUPPE! Letzter Abend! :-)

Es ist schon Februar?!

09Feb2014

Ich kann es gar nicht glauben, das schon Februar ist?! Die Zeit vergeht so schnell und es sind nur noch wenige Tage bis ich nach California fliegen werde. Ich freue mich so!

Meine letzten zwei Wochen sind sehr gut verlaufen, ich hatte 2 Tage Schneefrei, da es hier in New Jersey echt kalt war und laut Wetterprognose es wieder kalt werden wird :( Naja, aber macht hat ja nichts gegen einen weiteren Schneetag in dem man zwar mit seinem Gastbruder Schnee schippen muss, aber auch im warmen Haus sitzen kann und Fernseh guckt.

Letzte Woche war der Schönheitswettbewerb der Stadt Vineland und meine Freundin Ariana hat dort mitgemacht. Leider hat sie nur den zweiten Platz gemacht, aber es war echt cool das mitzuerleben, weil wir ihr alle mit ihren Haaren und Make up etc. geholfen haben. Nach dem Wettbewerb waren wir alle für ein Stück Kuchen in einem Restaurant.

Und es war SUPERBOWL! Wir sind zu Freunden von uns gefahren und ich habe festgestellt, dass nicht das eigentliche Spiel wichtig ist sondern eher die Werbung. Natürlich waren die Jungs im Spiel interessiert, die Mädchen aber haben nur dann zum Fernseh geguckt, wenn die Werbung ankam und sonst haben wir gegessen. Das Spiel war total langweilig, die Seawhaks haben 42 zu 8 gegen die Broncovs gewonnen. 

Ebenfalls habe ich mich mit Aubrey getroffen um Cupcakes zu backen und an einem Freitag abend filme zu schauen. Die Cupcakes sind so heftig gut geworden, ich hätte alle essen können :D

Dieses Wochenende hat Sierra ihren Geburtstag gefeiert und wir sind bowlen gegangen. Es hat so viel Spaß gemacht, selbst wenn ich die schlechteste von allen war. :D Wir waren 6 Mädchen, Chiara,Ariana,Sierra,Angelina und Gina. 

Am Freitag Abend hat meine Freundin Juliana mich abgeholt und wir sind zusammen essen gegangen. Wir hatten noch nie richtig viel Zeit miteinander verbracht, da sie für das Schulteam schwimmt und die zwei Stunden Training vor und nach der Schule haben, was total verrückt ist. Aber jetzt ist die Season vorrüber und sie hat mehr Zeit. Und wir haben schon Pläne für nächstes Wochenende.

Wie in Deutschland ist auch unser Halbjahr in Amerika auch vorrüber. Ich kriege alle 3 Monate ein Zeugnis und von 628 Schüler im Jahrgang bin ich mit meinem Notendurchschnitt auf Platz 68, was ja echt nicht schlecht ist, aber die Schule hier kann man einfach überhaupt nicht mit der Schule in Deutschland vergleichen.

Hier zu Hause verlief es etwas verrückt, weil unser Kühlschrank kaputt gegangen ist, jemand es innerhalb einer Woche zweimal versucht hat, den zu reparieren, was leider nicht geklappt hat und wir letzendlich einen neuen Kühlschrank kaufen mussten. Während der Zeit wo unser Kühlschrank kaputt war, haben wir alles draußen im Schnee in kleinen Kühlern gehabt. 

Zudem wurde nur die Großmutter ins Krankenhaus gebracht, da sie schwer krank ist. Connor und Tracey haben sich auch schon privat von ihr verabschiedet, da die Ärzte sagen,dass sie nicht mehr allzu lange hat.

Das ist denke ich mal, alles was ich zu sagen habe! Ich muss jetzt auch los in die Kirche. 

Danke fürs lesen und bis bald!

booooowlingSierra und ich :-) Gina, Chiara,Sierra,Ariana und ich  cupcakes! cuuupcakes Miss Vineland! Miss Vineland! schnee! Schnee schippen um 8 Uhr abends!

let the good time roll!

19Jan2014

 

heyhey,

mir geht es im Moment echt prima. Ichh merke immer wieder, wie froh ich sein kann so viele Freunde zu haben, mit denen ich meine Freizeit verbringen kann! Und ich bin auch sehr froh, dass ich mich so super mit meinem Gastbruder verstehe, natürlich auch mit meiner Gastmama. 

ook, wo fange ich jetzt an zu erzählen. Ach, genau ich war vor 3 Wochen in NYC, da ich die Stadt unbedingt um die Weihnachtszeit sehen wollte. Und die Stadt ist einfach super schön, der große Tannenbaum am Rockefeller Center war riesig und wunderschön geschmückt. Aber natürlich habe ich nicht nur den Tannenbaum gesehen, wir waren noch im Central Park, welcher mit Schnee bedeckt war und an der, doch an der Brooklyn Bridge haben wir uns nicht allzu lange aufgehalten, weil der Wind so kalt war. Natürlich sind wir auch zu einer meiner Lieblingsrestaurants in Deutschland gegangen, das Vapiano :))

In der Schule läuft es, wie immer. Wir kriegen bald unser zweites Zeugnis und daher kriegen wir jetzt etwas mehr Hausaufgaben auf und wir müssen Projekte beenden. n der Schulwoche verabredet man sich manchmal mit Freunden, oder wenn man lange Schule hat kommt man einfach nach Hause.  In letzer Zeit mache ich echt super viel mit meinem Gastbruder, wir spielen draußen Football oder Basketball oder machen etwas anderes. Ich bin echt froh, dass er im gleichen Alter ist und das wir uns so super verstehen.

Letzte Woche hatte einer meiner besten Freunde hier in Amerika Geburtstag und zwar Ariana. Sie hatte eine große Geburtstagsparty mit all den Leuten von der Schule und es war total witzig. Wir hatten ein Lagerfeuer gemacht und hatten Musik gehört. 

Letzten Freitag war ich mit einer Freundin, Namens Aubrey im Kino. Wir sitzen nebeneinander in Französisch und mir ist noch nie richtig aufgefallen, wie gut wir uns verstehen. 

Im Moment ist die Zeit für Schönheitswettkämpfen und das ist alles was man sich Klischeemäßig vorstellt. Erst einmal gehen alle in der Schule total verrückt, da man ja ein Kleid braucht, was man als Talent zeigen möchte etc. Da Ariana an dem nächsten Wettkampf auch beteiligt ist hoffe ich natürllich das sie gewinnt.

Diesen Freitag war ich bei Sierras Haus und wir haben zusammen gekocht, fernseh geguckt und gespielt :) Gestern bin ich mit Ariana in die Mall gefahren. 

Heute Abend werden wir hier eine große Party haben, da wir am Montag wegen Martin Luther King day keine Schule haben. Ich bin gespannt, wie das wird, aber mit dem Whirlpool und Musik kann man ja nichts falsch machen. 

Soo, das waren meine Erlebnisse von der letzten Woche. 

Ach genau, ich habe meine Reise nach CALIFORNIA in März gebucht, die ich von meinen Eltern aus Deutschland, als Weihnachtsgeschenk bekommen habe. 

VIELEN DANK , mama und papa das ihr mir diese Reise ermöglicht habt, ich bin total gespannt und habe schon eine große Vorfreude. Und ein dankeschön an meinen Nachbarn, Jörg, der mir mit den Dokumenten geholfen hat :) 

Ich lass was von mir hören, bis bald :-)

vapiano

Brooklyn bridge

brooklyn bridge

brooklyn bridge

rockerfeller christmas tree

central park

Tannenbaum + Eislaufbahn

ROCKERFELLER CHRISTMAS TREE

:-)

!!!

Bryant Park

Arianas Geburtstag

Kino mit Aubrey

Geburtstagslunch mit Ariana

Sierra und ich :-)

Schönheitswettbewerb

 

Frohe Weihnachten und ein Frohes neues Jahr 2014!

02Jan2014

hallihallo,

ich habe mich lange nicht mehr gemeldet und daher erstmal : FRÖHLICHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES NEUES JAHR 2014! Ich hoffe ihr habt die Feiertage alle super überstanden und seid gut ins neue Jahr gekommen :-)

Da bei mir ja auch Winterferien sind, ruht man sich aus, trifft sich mit Freunden, oder lädt diese zu sich nach Hause ein. Gesagt, getan! 

Wir hatten seit meinem letzten Blogeintrag schon wieder zwei Partys und die waren total witzig! Eigentlich haben wir nur im Whirlpool gesessen, gegessen und Musik gehört, aber selbst das macht jedem Spaß. Alle die eingeladen waren haben hier auch geschlafen. Alles in einem war es echt cool! 

Zudem haben Freunde und auch meiner Familie mich damit überrascht , Hexenhäuser zu bauen und mit Süßigkeiten zu dekorieren, da dies ja typisch deutsch ist und die sich vorstellen konnten, dass ich meine familie gerade um die Weihnachtszeit vermisse. Es war echt eine süße Aktion und ich glaub ich hab seit langem nicht mehr so lange an so einem Häuschen gesessen. Zu dem Heimweh muss ich sagen, dass das echt gut gelaufen ist. Ich habe mir das viel schlimmer vorgestellt. 

Den 24.12.2013 habe ich damit verbracht, dass meine Familie und ich nur von Haus zu Haus gefahren sind um dort jeweils zu essen , Familienmitglieder, oder Freunde zu treffen und natürlich um Geschenke zu überreichen. Es war wirklich total schön, ich habe viele nette Leute kennengelernt und das Essen war einfach so gut :D 

Am eigentlich Weihnachtsmorgen lief es hier etwas chaotisch. Mein Gastbruder und Gastmama haben sich gestritten und meine Gastmama hat leider das Haus verlassen, was halt etwas traurig war. Aber ich denke, dass das mal passieren kann. Ich mein wer streitet sich nicht, als Teenager mit seinen Eltern? Naja, letzendlich kam meine Mama wieder, sie haben sich ausgesprochen und wir alle saßen zusammen vor dem Tannenbaum und haben Geschenke ausgepackt. Ich habe eine Muscialkarte für "Elf" das weihnachtsmusical in Philadelphia bekommen, Socken, Handschuhe und Schokolade! 

Um die Mittagszeit haben wir die Balletaufführung "der Nussknacker" angeschaut und abends haben wir auf dem zu den Großeltern gemacht. 

Erst Vorgestern kamen wir zurück aus der kleinen Stadt Maryland, wo wir ein Football Spiel angeguckt haben. Das Stadium war riesig und das Spiel war echt gut. Maryland vs. Marshalls! Danach sind wir ein bisschen in der Stadt rumgelaufen und waren Essen. Die Stadt ist das totale Gegenteil von meiner Stadt. Vineland ist total gefährlich und man darf einfach nicht alleine rumlaufen, weil es keine Möglichkeit gibt. In Maryland ist es etwas kleiner und auch für Fußgänger, oder Radfahrer gemacht, da diese einen Gehweg zum fahren und laufen haben.  

Gestern haben wir ein Tag in Philadelphia verbracht, da wir das Musical angeguckt haben und im größten Kunstmuseum des landes waren. Es war echt gar nicht so schlecht ;) Das Musical handelt um einen Elfen der beim Weihnachtsmann wohnt, aber eigentlich ein wirklicher Mensch ist und sich auf die Suche nach seiner Familie in New York macht. Es ist zwar ein Kindermusical, aber die haben es auf einer guten Weise auch für "ältere" Menschen gestaltet. 

Da meine Gastmama früher in Philadelphia zur Uni gegangen ist, sind wir zum Abschluss in ihr Lieblings Restaurant gegangen und traditionsweise habe ich einen "Cheesestake" gegessen. War natürlich sehr kalorienreich, so wie alles hier in Amerika, aber sehr gut ;) 

Dann kam Silvester und ich kann es einfach nicht glauben, dass das Jahr 2013 schon vorbei ist. Es ging alles so schnell und der Jahreswechsel zeigt mir, dass meine Halbzeit immer näher rückt und das finde ich echt schrecklich.. 

Mein Silvester war aber total schön, ich war bei Sierra eingeladen, wo ihre Familie und auch ein paar Freunde von uns waren. Wir haben das Silvester in NYC angeschaut, dabei gut gegessen und viel geredet. In New Jersey ist es leider verboten Raketen und all diesen Kram an zu zünden, dass war echt etwas schade aber wir hatten Wunderkerzen, dass hat es auch gebracht ;)

Morgen fängt bei mir die Schule wieder an und ich hab ehrlich gesagt so überhaupt keine Lust. Aber was sein muss, muss sein!

Gute Nacht und bis bald :-) Annelie!  Silvester 2013-2014 Kunstmuseum Philadelphia Hexenhäuser! Fransesca und ich :-) Weihnachtsfoto 2013 Maryland vs. Marshalls Stadium Maryland

busy,busy,busy

16Dez2013

Liebe Leser und vorallem Familie und Freunde, 

bevor ich mit meinem Wochenbericht anfange wünsche ich euch allen einen schönen dritten Advent und bevor ich es vergesse sollte, euch allen auch eine schöne restliche Weihnachtszeit :) !

Meine Woche hat damit angefangen, dass wir unser zweiten Thanksgiving hier zu Hause gefeiert hatten. Wir mussten viel vorbereiten, damit meine ich kochen, Tische aufbauen und putzen. Aber es hat sich zu 100 % gelohnt! Wir waren insgesamt 10 Leute und saßen bei uns im Wohnzimmer, jeder der kam hat etwas kleines, wie Kartoffeln oder Brot für den Truthahn mitgebracht. Es war ein schönes Zusammenkommen und ich hab es sehr genossen :) 

Freitag haben wir, Veronika, Ariana und ich, Chiara, als Überraschung zu ihrem Geburtstag zum Essen eingeladen. Danach sind wir zu Arianas Haus gegangen und haben dort ein Film geguckt. 

Samstag haben Ariana und ich von der Schule aus Geschenke in dem Shoppingcenter meiner Stadt ehrenamtlich eingepackt und danach ist sie und Sierra zu meinem Haus gekommen und wir sind in meinen Whirlpool gegangen 8-).  Die beiden haben auch bei mir zu Hause geschlafen. 

Nachdem beide gegangen sind, haben sich Connor, Tracey und ich uns auf dem Weg zum Restaurant gemacht und dort Lunch gegessen. Und das war mein Sonntag :D

Dienstag hatte ich wegen, " zu viel " Schnee keine Schule. Der Schnee blieb noch nicht einmal auf den Straßen liegen, aber es war ganz entspannt einen Tag frei zu haben. Chiara ist zu meinem Haus gekommen und wir beide sind in den Whirlpool gegangen und haben gekocht. 

Mittwoch ging es mit meiner Französisch Klasse nach New York um das Phantom der Oper am Broadway zu gucken. Und es war unglaublich!! Das Theater war im Vergleich zu denen Musicalbühnen, wo ich schon war total klein. Aber alles sah so alt aus und die Geschichte war total berührend. Bevor das Stück angefangen hat, hatten wir noch ein wenig Zeit. Ich bin mit Vianka und Christina durch New York gelaufen und wir haben uns auf dem Weg zu einer der bekanntesten Zugstationen und zwar der Grand Central Terminal Station gemacht. Dort wurde zum Beispiel Madagaskar 1,2, Gossip Girl, Superman , Step up 3 und viel mehr gedreht. Es war ein richtig kalter, aber toller tag!

Donnerstag war das Abschlussessen, der Footballseason meines Gastbruders in seiner Schule. Die Schule ist im Vergleich zu meiner High School, zu der ich gehe einfach wunderschön, aber das liegt daran, dass es eine Privatschule ist. Wir alle haben gut gegessen und uns gut unterhalten. 

Diesen Freitag wurde ich zu der richtigen Geburtstagfeier von Chiara eingeladen, es war ganz witzig und es waren viele Leute von der Schule da. Danach hat Ariana bei mir geschlafen und Samstag morgen sind wir zusammen zur Mall gefahren um mir ein Kleid für Snowball zu kaufen, da mein Kleid, welches ich bestellt hatte nicht pünktlich angekommen ist. Aber Herr sei Dank ich habe ein Kleid gefunden! Sierra ist Nachmittags zu meinem Haus gekommen um meine Haare und Make up zu machen :) 

Der Ball war alles in einem echt cool, ich hatte sehr viel Spaß. Ich saß mit Nina, Juliana, Ariana, Chiara und Veronika an einem Tisch wir haben gegessen und nach einiger Zeit auch getanzt. Es war etwas komisch, weil Security und Lehrer die ganze Zeit um dich herum gelaufen sind, um zu gucken, ob jemand Alkohol dabei hatte oder betrunken ist. 

Heute musste ich ein paar Hausuafgaben erledigen und ich war mit meiner Gastmutter einkaufen. Also nichts spannendes :-)  Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nicht wirklich das Weihnachtsfeeling hier in Amerika fühle, da man hier zum Beispiel nicht Advent feiert, dadurch keinen Adventskranz hat und auch zum keinen Nikolaus feiert. Ich bin mir aber sicher, dass der wirkliche Weihnachtstag trotz allem schön wird. 

Ich halte euch auf dem laufenden! :-) Bis bald, Annelie <3

  Chiaras Geburtstag :-) Restaurant Thanksgiving 2 Ariana, Chiara und ich :-) Snowball 2013 Sierra :-) Snowball 2013 whirlpool ! Sierra !  Ariana :-) Phantom der Oper ! Vianka und ich in New york! Grand Central Terminal! NEW YORK <3

Hanukkah,Thanksgiving und black friday

05Dez2013

hallöchen,

mir geht es echt prima in der neuen Familie, auch wenn meine Gastmama manchmal echt launisch sein kann, macht es zu Hause fast immer Spaß. Mit meinem Gastbruder verstehe ich mich prima, alle sagen schon, dass wir uns wie richtige Geschwister verhalten :D 

Meine Woche begann damit, dass ich nur von Montag bis Mittwoch Schule hatte und nur halbe Tage, da Thanksgiving war. Am Mittwoch bin ich nach der Schule zu Sierra gegangen und habe mich Abends mit Ariana zum Hanukkah Lagerfeuer in der Schule getroffen, dort gab es musik und etwas zu essen. 

Donnerstag war dann Thanksgiving und wir sind traditionsgemäß zum Football Spiel meines Bruders gegangen, wo ich mit einer Freundin names Anne-Marie heiße Schokolade und Kaffe verkauft habe. Nebenbei habe ich versucht das Spiel zu verfolgen, da ich langsam die Regeln alle drauf hab! :D Am späten Nachmittag sind wir dann zu den "Großeltern" zum Thanksgiving Dinner gegangen. Die Anführungsstriche sind da, weil es nicht die richtigen Großeltern sind, da von meiner Gastmama die Eltern vor neun Jahren gestorben sind. Da die Oma etwas krank ist, hat sie es nicht geschafft einen Truthahn zu kochen, aber trotz allem hat sie ein hammer Dessert gemacht und natürlich war der Rest auch prima. Da ich unbedingt einen Truthahn haben wollte, werden wir ein zweites Thanksgiving am Donnerstag hier bei mir zu Hause veranstalten, wo ungefähr 8 Leute kommen werden.

Freitag war ich, so wie jeder andere Amerikaner, BLACK FRIDAY shoppen. Da alles reduziert war, waren die Shopping Malls überfullt bis zum geht nicht mehr! Trotz allem habe ich ein paar echt schöne Sachen gefunden und hatte mit Anne-Marie, mit der ich shoppen war echt Spaß.

Freitag Abend habe ich mit Sierra bei ihrem Vater geschlafen, dieser hat uns zu einem japanischen Restaurant ausgeführt, wo die Köche vor deiner Nase kochen. Ich war voll fasziniert, wie die mit den ganzen Kochgeräten umgehen konnten und hab total vergessen zu essen :D

Samstag sind wir dann gemütlich aus für Lunch gegangen und danach zu dem größten Glasmuseum New Jerseys, was jetzt vielleicht ein bisschen langweilig klingen mag, war es aber nicht, da wir unser eigenes Glas gemacht haben und auch den Arbeitern helfen und zu gucken konnten. 

Sonntag haben wir unseren gefakten Weihnachtsbaum dekoriert und ebenfalls den Rest des Hauses. Abends sind Connor und ich zu einem Geburtstag eines gemeinsamen Freundes gegangen, der 17 geworden ist. 

Gestern hatte ich mein erstes Konzert mit der Big Band und ich würde sagen es war ein Erfolg, die ganze Halle war ausverkauft! 

Die Bilder sind teilweise schon etwas älter , aber ich dachte, dass die trotz allem noch interessant sind! 

Viel Spaß beim lesen :-) 

Glasmuseum Tannenbaum Dessert Museum Lagerfeuer mit Ariana Skyline Philadelphia, Rockey ROCKEY Freiheitsglocke Rockey 2 Empire State Building Anne Marie und ich beim Kaffe Verkauf Großeltern & Tracey

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.